Chinesische Dermatologie (pí fū kē, 皮肤科)

Die Haut ist das größte und sichtbarste Organ des Körpers. Hauterkrankungen sind heutzutage sehr verbreitet. Sie sind komplex und oft schwierig zu behandeln und sie haben erhebliche Auswirkungen auf die Lebensqualität der Patienten aufgrund ihres Aussehens.

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) blickt in der Dermatologie (pí fū kē, 皮肤科) auf eine jahrtausendlange Erfahrung zurück. Zugleich nutzt Sie aber auch jüngere Erkenntnisse der modernen Biomedizin und neueste pharmakologische Ergebnisse, insbesondere in der Anwendung von Chinesischen Kräutern (Arzneimitteln). Zahlreiche Hauterkrankungen lassen sich erfahrungsgemäß sehr gut mit TCM behandeln.

derma heute

Die Geschichte der Chinesischen Dermatologie

In der Traditionellen Chinesischen Medizin, kurz TCM, sind die Wirkungen von Chinesischen Kräutern und der Akupunktur seit sehr langer Zeit bekannt und die Wirkweisen sind im Detail dokumentiert. Ausführliche Beschreibungen der Behandlung verschiedenster Hautkrankheiten, die bereits vor Tausenden von Jahren berichtet wurden, bieten eine Tiefe an Erfahrung und Wissen, welches wir uns noch heute im klinischen Alltag zu Nutzen machen. Aber auch in der TCM steht die Zeit nicht still. Die Chinesische Dermatologie wurde weiterentwickelt und im Laufe der Jahrhunderte immer weiter verfeinert. Heutzutage nutzt sie ebenso neueste wissenschaftliche Erkenntnisse, um die Wirkweisen und Effekte der TCM in einer modernen Art und Weise zu erklären. So sprechen wir heute über eine weit entwickelte und anspruchsvolle Fachrichtung der TCM, welche sehr effektiv in der Behandlung von häufigen und auch schwierigen Hautkrankheiten angewendet wird.

Die Diagnose in der Chinesischen Dermatologie

Der Schwerpunkt in der Chinesischen Dermatologie liegt immer auf dem betroffenen Hautareal, was den wesentlichen Unterschied zur konventionellen Medizin ausmacht. Die betroffenen Hautareale werden sehr genau untersucht (Dauer des Auftretens, Lokalisation und Aussehen), die verschlimmernden oder verbessernden Faktoren und alle begleitenden Symptome wie Juckreiz, Blutungen, Sekretabsonderungen festgestellt.

Wie bereits erwähnt, erfolgt die Diagnose in der TCM fundamental anders zur bekannten Schulmedizin. Hauterkrankungen werden zudem auch immer in Verbindung mit dem gesamten Körper und dessen Funktionen betrachtet. So sind neben der eigentlichen Hauterkrankung auch Faktoren wie Emotion, Ernährung, Lebensstil und Umwelt Teile der Chinesischen Diagnose. Durch die Puls- und Zungendiagnose erhält der Therapeut Informationen, wie der Körper als Ganzes funktioniert. Die Chinesische Dermatologie funktioniert also nicht nur auf “oberflächlicher” Ebene, sondern sie behandelt tiefgehende Prozesse, die sich an Ihrer Körperoberfläche zeigen – Ihrer Haut.

Die Behandlung in der Chinesischen Medizin

Nachdem die Diagnose festgestellt ist, wird ein individuelles Behandlungskonzept erstellt. Eine Behandlung mit TCM ist meist eine Kombination aus Akupunktur und Chinesischen Kräutern. Äußerliche Anwendungen als Waschung oder in Form von Cremes und Ernährungsberatung sind weitere Optionen.

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) bietet eine Vielzahl von Behandlungsmodalitäten, einen  individuellen und flexiblen Einsatz der Behandlungsmethoden, eine hohe Wirksamkeit, geringe Rezidive und kaum Nebenwirkungen.

Welche Hauterkrankungen werden oft mit Chinesischer Dermatologie behandelt?

Akne, Dermatitis (Entzündung der Haut), Allergische Hautreaktionen, Neurodermitis (atopisches Ekzem, atopische Dermatitis), Ekzeme (Synonym Juckflechte), Juckreiz (Pruritus), Urtikaria (Nesselsucht), Psoriasis (Schuppenflechte), Herpes Zoster (Gürtelrose), Herpes labialis (Lippenherpes) und Herpes zoster (Gürtelrose), Pigmentstörungen wie Chloasma (Hyperpigmentierung), Vitiligo (Weißfleckenkrankheit), Rosacea (Rosenfinne oder Kupferfinne), Alopezie (Haarausfall)


Bitte beachten Sie, dass sich komplexe und chronische Hauterkrankungen wie beispielsweise Psoriasis, Neurodermitis und Vitiligo oftmals seit vielen Jahren entwickelt haben und somit sehr lange bestehen. Die Behandlung ist erfahrungsgemäß längerfristig. Bitte erwarten Sie keine sofortigen Ergebnisse für diese Erkrankungen!

Kosmetische Akupunktur im Rahmen der Chinesischen Dermatolgie

Akupunktur wird nicht nur effektiv für die Behandlung spezifischer Hauterkrankungen eingesetzt, sondern auch zur Verbesserung des allgemeinen Erscheinungsbildes Ihrer Haut. Jeder Teil unseres Körpers braucht eine gute Durchblutung, ausreichend Feuchtigkeit, eine gewährleistete Umwandlung und Abtransport von Flüssigkeiten und Sekreten – auch unsere Haut. Ist dies nicht gewährleistet, so hat das eine Ansammlung von Feuchtigkeit (Schwellungen, Tränensäcke), Verfärbungen von Hautarealen (Chloasmen) oder bekanntermaßen frühzeitige Faltenbildung zur Folge. Akupunktur kann nicht nur Ihre Gesundheit verbessern, sondern sie kann ebenso helfen, Ihr Hautbild  zu verbessern, indem sie Ungleichgewichte Ihres Energiesystems der inneren Organsysteme laut TCM harmonisiert oder lokal ganz gezielt an Falten arbeitet. Als Ergebnis erhalten Sie ein schöneres, ebenmäßigeres Hautbild und das nebenwirkungsfrei und ohne äußere Zusatzstoffe.

Weitere Schwerpunkte

Chinesische Gynäkologie (Frauenleiden)
Unerfüllter Kinderwunsch / Kinderwunschbehandlung
Sonstiges (TCM-Allgemeinmedizin)

 

TELEFON: 0221-16916738