Chinesische Diätetik (Chinesische Ernährungslehre)

Seit alters her haben die Chinesen in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) Nahrungsmittel nach ihrer energetischen Heilwirkung auf den Menschen untersucht. So ist es uns heute möglich, die verschiedenen Erkrankungen auch – und manche vor allem – mit bestimmten Nahrungsmitteln und Speisen zu behandeln bzw. diesen vorzubeugen.

Hintergründe der Chinesischen Diätetik

_MG_8368Einer meiner Lieblingsärzte des Altertums, sein Name ist Sūn Sīmiǎo (581-682), lehrte bereits damals: „Wenn man eine Krankheit behandelt, sollte zuerst eine Ernährungstherapie erfolgen. Erst, wenn mit Ernährungstherapie keine Linderung erzielt werden kann, sind Chinesische Arzneimittel (Kräuter) einzusetzen.“ Diese Aussage sagt viel über den Stellenwert der Chinesischen Diätetik und der Ernährung in China aus, damals bis heute. Und deshalb ist sie in TCM-Behandlungen enthalten.

Worum geht es bei der Chinesische Diätetik?

Chinesische Diätetik (Chinesische Ernährungslehre) ist ähnlich der Chinesischen Arzneimitteltherapie, nur mit dem Unterschied, dass hier Nahrungsmittel eingesetzt werden, nicht Kräuter. Harmonie ist in der TCM ein sehr wichtiger Begriff. Auch in der Ernährungslehre ist die Harmonie (Ausgewogenheit und Balance) von energetischen Zuständen und Geschmacksrichtungen von grundlegender Bedeutung. Von einer einseitigen Ernährung wird abgeraten und Extreme sollten vermieden werden.

Individuelle Beratung

Im persönlichen Gespräch erhalten Sie die für Sie passenden Ratschläge und Ernährungsempfehlungen, um Ihr qì zu stärken und zu erhalten. Im allgemeinen Sprachgebrauch bedeutet das für Sie, dass Sie nützliche Hinweise zu Speisen und Essgewohnheiten erhalten, um Ihre Gesundheit und Vitalität zu pflegen und zu fördern.

Weitere Therapiemethoden

Akupunktur
Chinesische Arzneimitteltherapie (Chinesische Kräutertherapie)
Moxibustion
Schröpfen und Schröpfkopfmassage
Gua Sha (Schaben)

TELEFON: 0221-16916738