ROSENBLÜTEN-TEE

ROSENBLÜTEN-TEE

Rosenblüten, nicht nur wunderschön, sondern auch sehr effektiv.

In der TCM setzt man Rosenblüten (Mei Gui Hua) gerne zur Linderung emotionaler Stagnationen (va. Frustration) und Depressionen ein.

Der Duft des Rosenblüten-Tees ist “erhebend”. Rosentee fördert im allgemeinen die qi-Zirkulation und kann somit qi-Stagnation lindern. Gerne wird Rosenblüten-Tee auch bei Sodbrennen, Völlegefühl, unregelmäßiger Menstruation, Menopausenbeschwerden, prämenstruellen Beschwerden, akuter Mastitis und so weiter eingesetzt.

Man sieht also, dass es ein bevorzugtes Kraut in der Chinesischen Gynäkologie ist. Des weiteren werden Rosenblüten auch immer sehr gerne bei Hautproblemen benutzt. Die langfristige Nutzung der Rose soll einen guten Teint durch Verbesserung/Entfernen von Akne, Pickel und Falten bewirken.

Bleiben Sie gesund! Ihre Sabine Schmitz

Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) I TCM und Akupunktur Köln

(Bild: Unsplash / Photos for everyone)