VORBEUGUNG VON ERKÄLTUNGEN IM WINTER

VORBEUGUNG VON ERKÄLTUNGEN IM WINTER

TCM-Gesundheitstips zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten

Vorbeugung von Krankheiten ist ein zentraler Punkt der Traditionellen Chinesischen Medizin, kurz TCM – “Krankheit zu behandeln, bevor sie entsteht”. Leider kommt Gesundheitsprävention in unseren Breitengraden oft viel zu kurz und wir befassen uns mit dem Thema “unser eigener Körper und wie bleibe ich gesund” oftmals erst nachdem Krankheit entstanden ist.

– ERNÄHRUNG –

„Besonders das Frühstück sollte warm sein!“

Wird den Organen in der Körpermitte beim Start in den Tag Wärme zugeführt, hält dies den Körper länger fit und warm. Wenn man nicht friert, schont man den Körper (besonders wichtig im Winter) und das Immunsystem und sorgt so dafür, dass die Abwehrkräfte besser funktionieren.

Ein Beispiel für ein ideales Frühstück nach TCM:

Warmer Getreidebrei aus Hafer, Hirse oder Reis, erwärmtes Obstkompott, warmer Toast mit Marmelade, eine Eierspeise und dazu wärmende Tees aus Ingwer, Kardamom oder Zimt. Wenn Kaffee, wärmende Gewürze wie Kardamom dazu.

Ausgenommen: hitzige Typen, denen auch im Winter oft zu heiß ist, oft schwitzen, einen roten Kopf, hohen Blutdruck oder Hitzewallungen haben. Sie könnten auch Kühlendes wie Obst und Joghurt essen!

Fragen sind wie immer herzlich willkommen.

Alles Liebe, Ihre Sabine Schmitz

Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) I TCM und Akupunktur Köln

(Bild: Unsplash / Photos for everyone)